English-Classroom

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Lernspiele

Unterrichtsgestaltung


Man kann in verschieden Arten von Lernspiel bzw. Spielen im Allgemeinen für den Einsatz im Unterricht unterschieden. Sie verfolgen unterschiedliche Ziele, unterschieden sich im Aufwand oder der Sozialform.
Im folgenden finden Sie eine Aufstellung verschiedner Spiele, die im Klassenverband oder aber in Partner und Gruppenarbeit, mit oder ohne Materialaufwand durchgeführt werden können.


Spiele zur Wortschatzfestigung                                verschiedene Lernspiele




WeiterPlayZurück

Spiele im Klassenverband zur Wortschatzfestigung

1. Inputorientierte Spiele (Schüler haben einen geringen sprachlichen Anteil, zeigen ihr Hörverstehen)

  • Simon says
  • Bingo
  • Catch the Cards
  • Changing Places
  • 5-min Wortschatztest (Maldiktat)
  • Zahlenjagd (Zahlen + Wortschatz): 2 Teams, jedes Kind hat eine Nummer, so dass jede Nummer zweimal vorkommt. Aufforderungssatz wie z.B." I want my red t-shirt" wird genannt. Kurze Pause, dann "Number 7". Wer von den beiden schneller richtig reagiert bekommt den Punkt.
  • Thumb up/Thumb down, Red card/green card
  • Sit down if….


2. Outputorientierte Spiele (Schüler sind sprachlich selbst aktiv)

  • What's missing?
  • Dalli Click
  • Please Mr. Crocodile(Farben, Kleidung)
  • I spy with my little eye
  • Read my lips
  • Four corners (Eckenkönig)
  • Monstermania (Körperteile)
  • Act it out! (Verben/Berufe)
  • Read my back
  • I'm going on holidays and I take ………with./ I'm going to the store to buy…../It's raining cats and dogs…
  • Treasure box (Schüler raten/erfragen welche Gegenstände in der Schatztruhe sind. Wiederholung bekannten Wortschatzes, Wortfelder sollten eingegrenzt werden)
  • Würfelbegriffe (Oberbegriffe zu verschiednen Themen werden auf Kärtchen geschrieben. Es wird gewürfelt, z.B. 4 Jetzt müssen zu dem ersten Begriff 4 Unterbegriffe gefunden werden.)


3. Vokabel Spiele (Schriftbild wird einbezogen)

  • Vokabelgeheimschrift
  • Spiegelschrift
  • Purzelwörter
  • Sportliches Vokabelspringen (Hüpffeld mit Buchstaben)
  • Vokabelfußball
  • Zauberkreide
  • Ferngesteuert (1Kind hat Augen Verbunden. Anderes Kind schreibt mit der Hand des blinden Kindes ein Wort. Das Blinde Kind muss es erraten)






Lernspiele im Englischunterricht


  • Spielpläne

--> Dient zur Wortschatzfestigung, Anwendung von Wortschatz und interkulturellem Wissen.
Spielpläne können selbst auf fantasievolle Art hergestellt werden, oder man greift auf bereits existierende Pläne zurück. (Mensch ärgere dich nicht, Schlangen und Leitern…)
Die Gestaltung der Aufgaben kann auf unterschiedliche Art und Weise erfolgen.
Zum einen können Felder mit Aufgaben (Go back, go ahead, …) oder Sprachanlässen (Wortschatz ist abgebildet und muss benannt werden) belegt sein.
Zum anderen kann es z.B. Felder geben, an denen Karten gezogen werden müssen (Erlebniskarten, Aktionskarten, Ereigniskarten…).

Bei der Festigung von landeskundlichen Inhalten kann auch auf die Muttersprache zurückgegriffen werden.

Bahnen Sie beim Spielen die englische Sprache als Verkehrssprache an. Die benötigte Lexik und Redemittel muss den Schülern bekannt sein. Je nach Spiel kann diese unterschiedlich sein. Je nach Klassenstufe empfiehlt es sich, die benötigten Redemittel den Gruppen an die Hand zu geben (Aussprache muss vorab gesichert sein!)


Let's play, It's your turn/ Who is next? / The rules of the game are…. /Go to…./ Go back…/Go ahead/forward/ space/square/ dice/ counter/ start/finish



  • Bild-/ Wortkärtchen als Memory (Pairs), Domino oder Bingo

--> Dient zur Wortschatzfestigung und -anwendung
Mögliche Zuordnungen für Pairs und Domino:
Bild - Bild
Bild  - Wort
Bild/Wort - Eigenschaft (Farbe, Anzahl, Textur…)
Wort - Wort (SEKI: Gegenteile, Verbformen, …)

Einsatz der Kärtchen für ein Bingo: Anordnung in einem 9er oder 16er Feld. Genannte Karten werden umgedreht oder mit einem Spielsteil o.ä. versehen.

Auf die Versprachlichung der Spiele achten:
Please turn around. My bingo is …, It's a…, This is a…, I can see a…, It's a pair, The apple is red…..



  • Quartett

--> Dient zur Kategorisierung von Wortschatz, Wortschatzanwendung und -festigung
Wortschatz zu einem Themengebiet wird unter Einzelgesichtspunkten mit je 4 Wörtern unterteilt.
Bsp: Quartett zu animals

  • pets (dog, cat, budgie, hamster)
  • farm animals (cow, dug, horse, sheep)
  • zoo animals (elephant, zebra, giraffe, lion)
  • water animals (goldfish, turtle, wale, shark)


Diese einzelnen Aspekte bilden ein Quartett. Die vier Begriffe müssen jeweils auf allen vier Karten in Schriftform oder als Bilder ersichtlich sein.
Variante: verschiedene Wortschatzfelder in einem Spiel; mit schwarzem Peter


Have you got the ………. Yes, I have/No, I haven't
Can you give me ………. Yes, I can/No, I can't
Beim Quartett: I have got the pets: dog, cat, budgie, hamster



  • Puzzle

--> Dient zur Wortschatzfestigung und -anwendung
Es gibt verschiedene Arten von Puzzles, man kann sie in zwei Gruppen unterscheiden, die "Jigsaw Puzzles" und die "Tangram Puzzles".
Beide eigenen sich dazu, die Teile aufgrund von Wort-Bild-Zuordnungen oder anderen Eigenschaften (Gegenteile, Synonymen, Zeitformen etc.) zusammenzusetzen/ aneinanderzulegen. Das Jigsaw Puzzle kann aber auch mit einem festen Puzzlefeld mit Beschriftung/Bildern und passenden einzelnen Puzzleteilen gespielt werden.



  • Würfel

--> Dient zur Wortschatzfestigung, Übung und Festigung von Satzbau, Verbformen…..
1 Würfel mit Bildern/Wort: Wortschatz wird aktiviert und gefestigt: It's a … oder
komplexere Satzkonstruktion.
2 oder mehr Würfel: Sätze mit verschiednen Komponenten bilden

Alternativ zum Würfel kann auch ein "spinning wheel" verwendet werden.


  • Hide and seak

--> Dient zur Wortschatzaktivierung zu einem Bereich, Präpositionen
Hierzu benötigt man ein Bild z.B. von einem Haus, Klassenzimmer, Stadt….
Es kann mit einem Partner oder in Gruppen gespielt werden.
Ein Gegenstand wird "imaginär" auf einem Bild von einem Spieler versteckt (zur Kontrolle auf einem Zettel notieren). Die anderen versuchen ihn durch Fragen auf dem Bild zu finden.

Redemittel:
Is it in the…..
Is the … under the …..
Yes, it is/No, it isn't.
Variante: I spy with my little eye…



  • Schiffe versenken

--> Wortschatzfestigung
Jedes Kind erhält einen Spielplan. Spieler 1 stellt eine Figur oder ein Wortschatzkartchen auf ein Feld. Spieler 2 versucht dieses durch Fragen zu ermitteln. Wird der Standort ermittelt, legt Spieler 2 seine entsprechende Figur darauf. Nun werden die rollen getauscht. Am Ende müssen beider Spielpläne gleich aussehen (Kontrolle) Der Wortschatz kann beliebig verändert/verwendet werden.



Redemittel: S1: Where is it? S2: On green two? S1: No S2: On red five? S1: Yes!
Alternative: S2: Is it on blue four? S1: Yes it is/No it isn't.


  • Jeopardy

--> Landeskundliches Wissen, Frage- und Antwortkonstruktionen
Verschiedene Fragen bzw. Antworten zu einem Gebiet (unterteilt in Kategorien) mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad werden auf einzelne Karten geschrieben. Entsprechend der Schwierigkeit werden Punkte verteilt (100/200/500/1000) und auf der Rückseite notiert.
Gespielt wird im Klassenverband, eventuell in Teams.
Die Schüler wählen je nach eigener Einschätzung eine Karte aus und beantworten die Fragen bzw. finden die Frage dazu.

Je nach Übungsschwerpunkt kann das Ziel auf der Bildung der passenden Fragestellung, der Formulierung eines korrekten Antwortsatzes oder des Abrufen von Wissen liegen.
Variation: Jedes Team hat Joker (Tausch-Joker, Partner-Hilfe-Joker…)

Mögliches Jeopardy zum Thema London:


Redemittel:
S: Royals for 100 please. Karte: Prince Charles first wife.
S: Who was Diana?

S: Transport for 500 please. Karte: One of London's airports.
S: What is Heathrow?

S: Shops for 200 please. Karte: Famous shop in London.
S: What is Harrods?
…………………..


  • Twister

--> Körperteile, Farben, left, right
Kann fertig gekauft sein oder selbst, bzw. mit den Kindern hergestellt werden.


Put your left foot on a red circle…. / My right hand is on a blue circle




  • Tabu

--> Beschreibung von Wörtern, ohne die Verwendung der wichtigsten Begriffe
Kann fertig gekauft sein oder selbst, bzw. mit den Kindern hergestellt werden. (Tabu ist auch als Kids Version erhältlich)



Homepage | Methoden | Unterrichtsgestaltung | Fachseminar 2009 | Links | Literaturempfehlung | Publikationen | Geschützter Bereich | Kontakt | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü